michael abramovich               aktuell      rückblick     vita     audio/video     kontakt/impressum


Vita



Fotodokumentation
Download (300dpi): bitte auf die fotos klicken
Fotos: Markus Schädel


Biografie
Biografie.pdf

Als vielseitiger und eigenwilliger Interpret von Barockmusik bis hin zu zeitgenössischen Werken war der Pianist Michael Abramovich u.a. am Mozarteum Salzburg, dem Konzerthaus Berlin, der Staatsoper Unter den Linden, der Philharmonie Köln, der Symphony Hall Birmingham, der Carnegie Hall in New York, am Palais des Beaux-Arts in Brüssel, an der Cité de la Musique Paris, dem Concertgebouw Amsterdam und dem Megaron in Athen zu Gast.

Mit Beethovens fünf Klavierkonzerten im Programm tourte Michael Abramovich mit dem Orchester der Ludwigsburger Schlossfestspiele durch Südafrika. Als Solist trat er mit dem baskischen Orquesta Sinfónica de Euskadi, der Filarmonica "George Enescu" Bukarest und dem Jerusalem Symphony Orchestra auf.

Michael Abramovich ist regelmäßiger Gast auf Festivals wie dem Beethovenfest Bonn, dem Bard Music Festival New York und dem Festival de Radio France in Montpellier. Anne-Sophie Mutter, Daniel Behle und Piotr Beczala gehören ebenso zu seinen musikalischen Partnern wie die Schauspieler Barbara Schnitzler, Maike Droste und Dieter Mann.

Abramovich präsentierte die Welturaufführung von Pierre Charvets Zyklus "Neuf Études pour piano et dispositif informatique", die für Accord/Universal Classics France aufgenommen wurde. Gemeinsam mit dem Geiger Ittai Shapira spielte er die Violinsonaten von Janácek, Debussy und R. Strauss für Meridian Records (U.K.) ein, für die Deutsche Grammophon folgten Aufnahmen von Liedern Friedrich Hollaenders gemeinsam mit der Schauspielerin Dagmar Manzel und dem Orchester der Komischen Oper Berlin.

Im Laufe der Saison 2018-2019 erarbeitet Michael Abramovich Spätwerke von Schubert, Haydn und Beethoven.